Langjährige Partner mit Leidenschaft und Tradition

Schon mit 26 Jahren entschloss sich Emil Frey, der Gründervater des Unternehmens, beruflich selbstständig zu werden. Mit einer Reparaturwerkstatt für Automobile und Motorräder hat der begeisterte Mechaniker seine grosse Leidenschaft für Motoren und den Rennsport zum Beruf gemacht. Zwischenzeitlich blickt die Emil Frey Gruppe bereits auf ihr über 90-jähriges Bestehen zurück und ist heute der grösste Autohändler Europas – und einer unserer treuen Kunden.


Emil Frey Racing

Im Jahr 2012 liess Teamchef und Fahrer Lorenz Frey das Emil Frey Racing Team wieder aufleben und trat damit in die Fussstapfen seines Grossvaters Emil, der bereits in den 1920er-Jahren erfolgreich Töffrennen fuhr, und in die seines Vaters Walter Frey, der ebenfalls auf rennsportliche Erfolge zurückblicken kann.

Bei Lorenz Frey scheint die Motivation des Grossvaters durch: «Die Emil Frey AG ist der Fachmann im Autogewerbe. Nirgendwo sonst können wir unsere technische Kompetenz eindrücklicher demonstrieren und unter Beweis stellen als im sportlichen Wettbewerb auf der Rennpiste. Hier werden Entwicklungen getestet, die schlussendlich auch den Serienfahrzeugen zugutekommen.»

Das Rennteam aus Safenwil trat ab 2015 mit dem in Eigenregie entwickelten Emil Frey Jaguar GT3 in der Blancpain GT Series gegen die Crème de la Crème der Sportwagenbauer an: Porsche, Ferrari, Lamborghini, Aston Martin & Co. Dabei wurde der japanische Premiumhersteller Lexus auf die Rennabteilung der Emil Frey AG aufmerksam und vertraute ihr 2015 den brandneuen Lexus RC F GT3 zur Weiterentwicklung an, um ihn auf der internationalen GT3-Bühne konkurrenzfähig zu machen.

Die Erfolgsschmiede in Safenwil

Im Februar 2018 wurde das neue Trainings- und Entwicklungszentrum als Teil der Emil Frey Autowelt in Safenwil eingeweiht. Hier findet das Team optimale Voraussetzungen, um im Rennsport erfolgreich zu sein. Zur modernen Infrastruktur zählen zum Beispiel eine hochspezialisierte Getriebe-, Motoren- und Elektrowerkstatt. Man ist ausserdem in der Lage, Metall zu bearbeiten sowie Bauteile nach Mass herzustellen.

Emil Frey Racing Center in Safenwil

 

Hightech-Rennsimulator

Besonders stolz ist das Emil Frey Racing Team auf den neuen Rennsimulator, auf dem eigene wie auch fremde Piloten alle Rennstrecken bis ins kleinste Detail kennenlernen können. Drei Beamer projizieren die gewählte Rennstrecke samt ihrer Umgebung während der Fahrt originalgetreu auf die 180°-Leinwand vor dem Cockpit. Synchron dazu simuliert eine computergesteuerte Hydraulikkonstruktion die Rennstrecke in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit, der gefahrenen Linie und vom gewählten Auto.

Blancpain GT Series

Die Blancpain GT Series wird seit 2011 auf den schönsten und berühmtesten europäischen Rennstrecken ausgetragen und gilt als kompetitivste GT-Rennkategorie der Welt, weil ein ausgeklügeltes Reglement und eine leistungsbezogene Einstufung für maximale Konkurrenzfähigkeit sorgen. Als Basisfahrzeuge dienen serienmässige Hochleistungssportwagen, die für den Rennsporteinsatz grundlegend umgebaut werden dürfen. An den Rennwochenenden kämpfen bis zu 60 Fahrzeuge mit je drei Piloten (in Spa maximal vier) in der PRO- und der PRO-AM-Klasse sowie um den Silver-Cup und die Gentlemen-Trophy. Saisonhöhepunkt ist Ende Juli das 24-Stundenrennen in Spa-Francorchamps.

Grosse Pläne für die neue Saison

Emil Frey Racing geht in der Saison 2018 neu mit drei Fahrzeugen auf Punktejagd: Nebst dem selbständig in Safenwil entwickelten Emil Frey GT3 Jaguar setzt der Schweizer Rennstall erstmals auch zwei Lexus RC F GT3 ein, welche durch Lexus in Japan entwickelt wurden. Insgesamt gehen neun Fahrer aus sieben Ländern an den Start, aufgeteilt in ein Jaguar- und ein Lexus-Team.

Der Lexus RC F GT3 des Emil Frey Racing Teams bei einem Rennen.


Vertrauensvolle Zusammenarbeit

Bereits seit 10 Jahren vertraut Emil Frey in der Schweiz auf die Qualitätsprodukte und den persönlichen Service von Würth. Mit dem Racing Team besteht schon seit Neubeginn eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Betreut wird der Kunde von Aussendienstmitarbeiter Luca Sammauro, der einen reibungslosen Ablauf des Tagesgeschäftes sicherstellt. Zum Produktsortiment zählen unter anderem chemisch-technische Produkte, Werkzeuge, Verbrauchsmaterial sowie das ORSY® Lagermanagement. Würth AG unterstützt Emil Frey Racing als Supporting Partner und drückt für die Saison kräftig die Daumen.

Parallelen mit Würth

Emil Frey und Würth ‒ beides Familienunternehmen, die auf eine langjährige Geschichte zurückblicken können, gegründet von einem Visionär, der aus etwas Kleinem eine grosse traditionelle Firma geschaffen hat. Auch die Grundsätze sind sich sehr ähnlich, so haben sich beide schon in frühen Jahren dazu verpflichtet, nur Qualitätsprodukte zu vertreiben und die bestmögliche Betreuung der Kunden ins Zentrum aller Bemühungen zu setzen.

 

Christian Klien mit dem RW Ltd. Edition Magazin-Schraubendreher und Lexus RC F GT3
Christian Klien, Fahrer bei Emil Frey Racing und ehemaliger Formel-1-Fahrer, stand für uns als Testimonial für den Ltd. Edition Magazin-Schraubendreher zur Verfügung 
Markus Baumgartner mit Marc Baumgartner und Lorenz Frey bei der Logo-Anbringung am Lexus RC F GT3
Der Sponsoring-Vertrag ist unterzeichnet, das Würth-Logo auf den Fahrzeugen angebracht. Markus Baumgartner (Leiter Key Account, links) und Marc Baumgartner (CEO Würth AG, Mitte) freuen sich mit Lorenz Frey (Teamchef und Fahrer Emil Frey Racing, rechts) auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Das Würth-Logo wird am Lexus RC F GT3 angebracht

Weitere Informationen unter:
www.emilfreyracing.com

Beitrag teilen auf:
Bloggt über Produktneuheiten, Anwendungsbeispiele und Tipps & Tricks | Écrit sur de nouveaux produits, des exemples d'application et des trucs et astuces | Scrive su nuovi prodotti, esempi di applicazione, consigli e trucchi.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here