Alles was Sie über die persönliche Schutzausrüstung (PSA) wissen müssen!

0
1198
Persönliche Schutzausrüstung - Symbolbild

Die Arbeit in industriell-gewerblichen Arbeitsumfeldern birgt tagtäglich ein hohes Risiko an Gefahren. Sei es durch herabfallende Gegenstände, herumfliegende Partikel in der Luft oder Lärmbelastungen durch diverse Maschinen und Geräte, um nur eine kleine Anzahl zu nennen. Umso wichtiger ist es, sich so gut wie möglich davor zu schützen. Dies ist der Punkt, an dem die persönliche Schutzausrüstung (PSA) zum Einsatz kommt.

Natürlich können Gefahren nicht gänzlich verhindert oder beeinflusst werden, jedoch wird durch das Tragen einer solchen PSA die negative Auswirkung von Risiken und Gefahren auf den menschlichen Körper deutlich verringert. Häufige Berufskrankheiten wie z.B. Tinnitus sowie Unfälle treten deshalb sehr viel seltener auf, als beim Arbeiten in gefährlichen Arbeitsbereichen ohne die PSA.

Was ist bei der Anschaffung der persönlichen Schutzausrüstung zu beachten?


Als erstes muss eine Arbeitsplatzbeurteilung inklusive einer Gefährdungsbeurteilung durchgeführt werden, bei der anfällige Tätigkeiten, Art der Gefährdungen und Ort des Auftretens der Gefahren vermerkt werden. Besondere Bedingungen wie Kontakttemperatur, Schallintensität und Staubanfall müssen dabei unbedingt berücksichtigt werden, damit die richtigen Schutzmassnahmen getroffen werden können.

Bei der Anschaffung der PSA sollte vor allem auf eine individuelle Anpassbarkeit geschaut werden. So ist es wichtig, dass die körperliche Konstitution des zukünftigen Trägers berücksichtigt wird, sodass eine optimale Passform garantiert werden kann. Über dies hinaus muss ebenfalls berücksichtigt sein, ob verschiedene Teile der PSA miteinander kombiniert werden müssen, z.B. dann, wenn eine Mehrfachgefährdung am Arbeitsplatz vorhanden ist.

Zudem sollte man bestimmten Parametern besondere Beachtung schenken:

  • Hersteller
  • Zertifizierungen wie Normen & Richtlinien
  • Welche Schutzklasse haben die jeweiligen Ausrüstungsteile?
  • Welche Einschränkungen gibt es in der Verwendung?
  • Welches Zubehör gibt es?
  • Was muss beim Gebrauch, im Unterhalt, der Lagerung und bei der Verpackung beachtet werden?
  • Wie lange ist die Lebensdauer der einzelnen PSA-Teile?
  • Wie ist der Tragekomfort?
  • Sind die Ausrüstungsteile ergonomisch und individuell anpassbar?
  • Lassen sich die PSA-Teile mit anderen Bestandteilen dieser kombinieren?

Wann muss welche persönliche Schutzausrüstung verwendet werden?


PSA werden mit zunehmendem Schutzgrad in drei Kategorien eingeteilt:

 Eigenschaften Einsatz
Kategorie I (Schutz vor minimalen Gefahren) • Einfache persönliche Schutzausrüstung
• Schützt gegen geringe Risiken
• Wirksamkeit kann vom Benutzer selbst eingeschätzt werden
• Oberflächliche, mechanische Einflüsse
• Geringe Witterungseinflüsse
• Schwach aggressive Reinigungsmittel
• Sonneneinstrahlung
• Hitzegefahren unter 50°C
• Schwache Stösse und Schwingungen
Kategorie II (Schutz vor mittleren Gefahren) • Alle PSA, die nicht in die Kategorien I oder III einzustufen sind • Standardschutz für mechanische Arbeiten
Kategorie III (Schutz vor tödlichen Gefahren und irreversiblen Gesundheitsschäden) • Schützt gegen tödliche Risiken und irreversiblen Gesundheitsschäden, die vom Benutzer nicht unmittelbar selbst erkannt werden kann • Chemische und biologische Einflüsse
• Sturzgefahr aus grosser Höhe
• Kälte unter -50°C
• Strom
• Brandschutz

Schützen Sie sich richtig!


Persönliche Schutzausrüstung - Schutzausrüstung hier ansehen.

Fazit


Die beste persönliche Schutzausrüstung (PSA) schützt nur dann etwas, wenn es ein gelebtes Sicherheitssystem gibt. Jeder Mitarbeiter eines Betriebes sollte deshalb auch sein eigenes Wissen aktiv miteinbringen, wenn er Gefahren erkennt, für die ein besonderer Schutz von Nöten ist. Dies schützt nicht nur ihn selbst, sondern auch die Mitarbeitenden und kann im Zweifel Leben retten.

Es gilt: Eine PSA ist kein Kostenfaktor, sondern eine Investition – für das Leben!


 

 

Beitrag teilen auf:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here